Sachkundelehrgang Datenschutz

Umsetzung der Anforderungen der gesetzlichen Anforderungen, Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten im Gesundheitswesen

Ziel des Seminars

Datenschutzgesetze, bereichsspezifische Datenschutznormen und die Anforderungen der ärztlichen und zahnärztlichen Schweigepflicht fordern einen effektiven und nachhaltigen Schutz der Patientendaten, der durch die Praxis organisiert werden muss. Bereits kleine Unachtsamkeiten und Unwissenheit, z. B. bei der Entsorgung personenbezogener Daten, können zu einem massiven Vertrauensverlust im Arzt-Patientenverhältnis und rechtlichen Konsequenzen führen.

Ziel des Seminars ist es, Sie mit den relevanten Inhalten, Instrumenten und Methoden des Datenschutzes vertraut zu machen und Sie so zu Datenschutzbeauftragten zu qualifizieren. Das Seminar schließt mit einer Prüfung ab. Bei erfolgreicher Teilnahme wird das Zertifikat „Datenschutzbeauftragte(r) im Gesundheitswesen“ verliehen.

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes
  • Delegation und Bestellpflicht zum Datenschutzbeauftragten
  • Aufgaben und Stellung der/des Datenschutzbeauftragten
  • Typische Mängel und Fallstricke bei der Umsetzung des Datenschutzes in der Praxis
  • Ärztliche Schweigepflicht nach § 203 StGB
  • Organisation des Datenschutzes in der Praxis
  • Anforderungen an eine aktuelle und vollständige Datenschutzdokumentation

Teilnehmer

Praxispersonal, das mit Datenschutzaufgaben betraut ist oder betraut werden soll

Abschluss

Zertifikat „Datenschutzbeauftragte(r) im Gesundheitswesen“

Teilnehmerzahl max. 40 Personen

Anmeldefrist 05.11.2019

Referent(en)

Mario Krauß

Dipl.-Kfm. (Univ.)
Fachkraft für Arbeitssicherheit, externer Datenschutzbeauftragter
kraussfirmengruppe
GmbH & Co. KG

Manuela Schaar

Dipl.-Ökonomin, Datenschutzbeauftragte,
kraussfirmengruppe
GmbH & Co. KG

Veranstaltungsort

Hotel Alpenhof
Donauwörther Str. 233
86154 Augsburg

Telefon: +49(0)821/42040
Telefax: +49(0)821/4204200

Web: www.alpenhof-hotel.de
Email: info@alpenhof-hotel.de

zurück