Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Fachkundige Unterweisung und praktische Übungen gemäß ASR A2.2

Ziel des Seminars

Als Arbeitgeber müssen Sie eine ausreichende Anzahl an Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut machen.

In der Regel ist ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten, die zum Brandschutzhelfer ausgebildet und bestellt werden, ausreichend. Eine größere Anzahl von Brandschutzhelfern kann z. B. bei erhöhter Brandgefährdung, der Anwesenheit vieler Personen, Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie großer räumlicher Ausdehnung der Arbeitsstätte erforderlich sein.
Brandschutzhelfer sind im Hinblick auf ihre Aufgaben fachkundig zu unterweisen.  Die Qualifizierung muss eine praktische Übung beinhalten. Die Unterweisungsinhalte werden Ihnen in dieser Ausbildung vermittelt.

Ziel der Ausbildung ist die korrekte Handhabung von Brandschutzeinrichtungen und das Erlernen von Maßnahmen der Brandbekämpfung.
Die Schulung besteht aus einer theoretischen Unterweisung und einer praktischen Übung.

Eine Auffrischung der Brandschutzhelfer-Ausbildung ist alle 3 Jahre behördlich verpflichtend.

Inhalte

Theoretische Unterweisung:

  • Verhalten im Gefahrenfall
  • Brandgefahren in Ihrer Einrichtung
  • Handhabung von Brandschutzeinrichtungen
  • Aufbau und Funktionsweise von Feuerlöschern
  • Überblick über die Brandklassen
  • Evakuierung / Flucht- und Rettungswege
  • Tätigkeit als Einweiser

Praktische Brandbekämpfung mit Feuerlöschern am gasbetriebenen Fire-Trainer

Teilnehmer

Personen, die die Aufgaben des Brandschutzhelfers übernehmen sollen; Brandschutzbeauftragte, die ihr Wissen auffrischen möchten

Teilnehmerzahl

max. 15 Personen

Anmeldefrist

25.05.2020

Referent(en)

MVV IGS

Werksfeuerwehr der MVV Industriepark Gersthofen GmbH

Veranstaltungsort

Industriepark Gersthofen
Ludwig-Hermann-Str. 100
86368 Gersthofen

Treffpunkt an der Pforte!

zur Startseite