Sachkundelehrgang Medizinprodukte-Aufbereitung

Sachkenntnis nach MPBetreibV und RKI-Empfehlung „Anforderungen an Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“

Ziel des Seminars

Gewerbeaufsichtsamt, Regierungspräsidium und Gesundheitsamt fordern Personal, das über die Sachkunde für die Medizinprodukteaufbereitung verfügt. Mit Aufbereitungstätigkeiten darf nur beauftragt werden, wer über aktuelle Kenntnisse aufgrund seiner Ausbildung verfügt oder die aktuelle Kenntnis durch die Teilnahme an einem Sachkundelehrgang nachweisen kann.

Den Nachweis über die erforderliche Sachkenntnis können Sie in diesem Kurs erwerben. Unsere praxiserfahrenen Referenten vermitteln Ihnen das aktuelle Wissen zur Medizinprodukteaufbereitung, sodass Sie auf behördliche Praxisbegehungen bestens vorbereitet sind. Der Lehrgang berücksichtigt die Anforderungen des aktuellen Medizinprodukterechts.

Inhalte

  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundlagen der Epidemiologie und Mikrobiologie
  • Einführung in die Grundlagen der Hygiene
  • Aufbereitung von Medizinprodukten im Güterkreislauf:
    Grundlagen der Aufbereitung – Dekontamination – Sichtkontrolle, Pflege, Funktionskontrolle – Packen und Verpacken – Sterilisation und Freigabe zur Nutzung
  • Qualitätsmanagement in der Medizinprodukteaufbereitung
  • Arbeitsschutz in der Medizinprodukteaufbereitung
  • Erstellen von Verfahrens- und Arbeitsanweisungen zur Aufbereitung

Teilnehmer

Praxisinhaber, Hygienebeauftragte und mit der Aufbereitung von Medizinprodukten beauftragtes Personal

Branchen

  • Arztpraxen
  • Zahnarztpraxen

Abschluss

Zertifikat

Referenten

Beate Micheler, Roland Küster, Mario Krauß

Termine:

  • Di, 12.10.2021 - Do, 14.10.2021
  • 9.00 - 15.00 Uhr
  • Augsburg
zur Startseite