Aufbereitung von Medizinprodukten – Update

Jährliche Weiterbildung der mit der Aufbereitung beauftragten sachkundigen Personen

Ziel des Seminars

Gewerbeaufsichtsamt, Regierungspräsidium und Gesundheitsamt fordern sachkundiges Personal für die Aufbereitung von Medizinprodukten.
Die erforderliche Sachkunde wird im „Sachkundelehrgang für die Aufbereitung von Medizinprodukten“ vermittelt.

Die im Behördenfokus stehenden Themen unterliegen einem steten Wandel, bedingt durch Änderungen in den gesetzlichen, behördlichen und berufsgenossenschaftlichen Anforderungen. Neben der Medizinprodukteaufbereitung werden primär Aspekte des Arbeitsschutzes bei den Behördenbegehungen abgeprüft.

Ziel dieses Auffrischungskurses ist es, den Wissensstand der Kursteilnehmer in Hinblick auf die geltenden externen Anforderungen zu sichern und der Erfordernis Rechnung zu tragen, die Auffrischung der Sachkunde spätestens nach zwei Jahren zu aktualisieren.

Inhalte

  • neues Medizinprodukterecht
    • Medical Device Regulation (MDR)
    • Medizinproduktedurchführungsgesetz (MDG)
  • Behördenbegehungen
    • Rückblick und Erkenntnisse aus erfolgten Begehungen
    • Ausblick auf anstehende Begehungen
  • Aufbereitung von Medizinprodukten
    • Neuerungen bei der Aufbereitung
    • Chargendokumentation und Freigabe
    • Erforderliche Routineprüfungen
  • Arbeitsschutz
    • Umgang mit Biostoffen und Gefahrstoffen
    • Persönliche Schutzausrüstung
    • Mutterschutz
  • Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern und Referenten

Teilnehmer

Praxisinhaber, Hygienebeauftragte und mit der Aufbereitung von Medizinprodukten beauftragtes Personal im Rahmen der jährlichen Weiterbildung

Branchen

  • Arztpraxen
  • Zahnarztpraxen

Voraussetzung

Sachkundelehrgang für die Aufbereitung von Medizinprodukten

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Referenten

Beate Micheler, Roland Küster

Termine:

  • Mi, 25.11.2020
  • 9.00 - 16.00 Uhr
  • Stettenhofen bei Augsburg
zur Startseite