News

Die neue PAR-Richtlinie in der Zahnarztpraxis zum 01.07.2021

Im Dezember 2020 verabschiedete der Gemeinsame Bundesausschuss (GB-A) die Richtlinie für die systematische Behandlung von Parodontitis und anderen Parodontalerkrankungen (PAR-RL). Die beschlossene Richtlinie entspricht nun dem aktuellen zahnmedizinischen Kenntnisstand zu Parodontitis-Erkrankungen. Auf dieser Grundlage wird das bestehende Leistungsangebot ausgeweitet und die Behandlung am individuellen Bedarf der Patienten geplant.

Weiterlesen

IT‐Sicherheitsrichtlinie in der Arzt- und Zahnarztpraxis – neuer gesetzlicher Rahmen für den Schutz von Gesundheits- und Patientendaten

Die Umsetzung der Digitalisierung des Gesundheitswesens schreitet immer weiter voran. Datenschutz und Datensicherheit von sensiblen Patienten- und Gesundheitsdaten haben dabei für Praxen einen besonders hohen Stellenwert. Die „Richtlinie nach § 75b SGB V über die Anforderungen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit“ soll Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte sowie Vertragsärztinnen und Vertragsärzte bei der Umsetzung der IT-Sicherheit in ihren Praxen unterstützen.

Weiterlesen

Corona-Impfkampagne gestartet: Aktuelle SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) bis 30.06.2021 verlängert

Seit Dezember 2020 wird in Deutschland gegen Corona geimpft. Als medizinisches Personal haben viele von Ihnen bereits ein Impfangebot erhalten. Für andere Bevölkerungsgruppen wird noch etwas Zeit vergehen, bis sie mit der Corona-Impfung an der Reihe sind. Von einem flächendeckenden Schutz durch die Impfung sind wir daher noch ein Stück entfernt.

Welche Arbeitsschutzregeln sind weiter umzusetzen?

Weiterlesen

Tragezeitbegrenzung für FFP2-Masken aufgehoben

Der Ausschuss für Arbeitsmedizin (AfaMed) hat in seiner Stellungnahme vom 24.03.2021 die Tragezeitbegrenzung von FFP2-Masken relativiert. Die DGUV Regel 112-190 sieht bisher eine maximale Tragedauer von 75 Minuten mit anschließender Erholungsdauer von 30 min vor. Der Ausschuss für Arbeitsmedizin distanziert sich von einer rigiden zeitlichen Regelung und trägt dahingehend der betrieblichen Praxis Rechnung.

Weiterlesen

Datenschutzfalle Telefax – vermeiden Sie teure Datenschutzverstöße

In vielen niedergelassenen Praxen ist es nach wie vor nicht wegzudenken: das Telefax zur Übermittlung von Patientendaten. Solange sichere Ende-zu-Ende verschlüsselte Telefonleitungen genutzt wurden, hatten Datenschützer an diesem Kommunikationsweg auch wenig auszusetzen. Da heutzutage die Daten jedoch digital über Internet-Technologien transportiert werden, hat sich die Situation grundlegend verändert. Der Versand von Patientendaten per Fax kann als Datenschutzverstoß gewertet werden.

Weiterlesen