Logo km
Logo ak
Logo kf

Ausbildung Medizinprodukteaufbereitung

Sachkenntnis nach MPBetreibV und RKI-Empfehlung „Anforderungen an Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“

Denn saubere und sichere Medizinprodukte sind die Superhelden des Patientenschutzes und ein absolutes Muss in jeder medizinischen Einrichtung!
Die korrekte Aufbereitung von Medizinprodukten spielt eine zentrale Rolle im Schutz der Patientinnen und Patienten vor Infektionen und anderen Risiken. Durch die fachgerechte Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten werden potenzielle Infektionsquellen minimiert und die Gesundheit der Patienten geschützt.

Gewerbeaufsichtsämter, Regierungspräsidien und Gesundheitsämter setzen alles daran, dass in Ihrer Einrichtung sachkundiges Personal am Werk ist. Die Einhaltung dieser Vorschriften ist gesetzlich verpflichtend und kann bei Nichtbeachtung zu rechtlichen Konsequenzen führen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die erforderliche Sachkunde nachzuweisen und sich optimal auf Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit in der Medizinprodukteaufbereitung vorzubereiten.
In unserem dynamischen 3-tägigen Lehrgang, der bundesweit Anerkennung findet, erhalten Sie alle essenziellen Kenntnisse, Fähigkeiten und praktischen Erfahrungen gemäß § 8 MPBetreibV und den Empfehlungen des RKI. Unsere versierten Referenten vermitteln Ihnen praxisnahes Wissen und bereiten Sie gezielt auf behördliche Praxisbegehungen vor.

Eine Aktualisierung der Sachkunde ist alle 2 Jahre behördlich verpflichtend.

Ihr Nutzen

  • Schnelle und effiziente Möglichkeit, die geforderte Sachkenntnis zu erlangen
  • Branchen- und länderspezifische Anpassung der Inhalte
  • Vorbereitung auf Behördenbegehung

Branchen

  • Arztpraxen
  • Zahnarztpraxen
  • Kliniken

Teilnehmende

Praxisinhaber, Hygienebeauftragte und mit der Aufbereitung von Medizinprodukten beauftragtes Personal

Abschluss

Zertifikat

Inhalte

  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundlagen der Epidemiologie und Mikrobiologie
  • Einführung in die Grundlagen der Hygiene
  • Aufbereitung von Medizinprodukten im Güterkreislauf:
    Grundlagen der Aufbereitung – Dekontamination – Sichtkontrolle, Pflege, Funktionskontrolle – Packen und Verpacken – Sterilisation und Freigabe zur Nutzung
  • Qualitätsmanagement in der Medizinprodukteaufbereitung
  • Arbeitsschutz in der Medizinprodukteaufbereitung
  • Erstellen von Verfahrens- und Arbeitsanweisungen zur Aufbereitung

Häufig gestellte Fragen

Für wen ist die Sachkenntnis für die Aufbereitung von Medizinprodukten erforderlich?

Aufsichtsbehörden fordern sachkundiges Personal bei der Aufbereitung von Medizinprodukten. Die Anforderungen an die Sachkenntnis ergeben sich aus der MPBetreibV und aus der RKI-Empfehlung „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“. Grundsätzlich dürfen Medizinprodukte nur von fachlich qualifizierten Mitarbeitenden aufbereitet werden.

Welche Qualifikation ist für die Aufbereitung von Medizinprodukten notwendig?

Mitarbeitende, welche mit der Aufbereitung von Medizinprodukten betraut sind, benötigen gemäß den geltenden Vorgaben eine Qualifikation. Die Anforderungen an die Qualifikation werden von den jeweiligen Aufsichtsbehörden der Bundesländer festgelegt.

Wer darf die Ausbildung für die Aufbereitung von Medizinprodukten absolvieren?

Die Voraussetzung, die Sachkunde für die Aufbereitung von Medizinprodukten zu absolvieren, ist eine abgeschlossene medizinische Ausbildung.

Termine

Alle Termine

Bestellung

X


Mi, 09.10.2024 – Fr, 11.10.2024

9.00 – 16.00 Uhr

Webinar

Details

3

Mo, 09.12.2024 – Mi, 11.12.2024

9.00 – 16.00 Uhr

Webinar

Details

3

Inhouse Schulung anfragen

Sie möchten diese Schulung auch Inhouse durchführen? Gerne! Fragen Sie hier Ihre Inhouse Schulung an: