Logo km
Logo ak
Logo kf

Folgebelehrung IfSG und Lebensmittelhygieneschulung EGVO

Für Personal in Küchen, Großküchen und anderen Einrichtungen, die Lebensmittel produzieren oder in Verkehr bringen, in der Gemeinschaftsverpflegung

Folgebelehrung § 43 Abs. 4 Infektionsschutzgesetz (IfSG) und Lebensmittelhygieneschulung gemäß VO (EG) Nr. 852/2004 Anh. II Kap. XII Nr. 1 (Voraussetzung: Erstbelehrung gemäß § 43 Abs. 1 IfSG wurde absolviert) Wer mit Lebensmitteln arbeitet, muss zum Schutz der Verbraucher einiges beachten. Deshalb regelt das Infektionsschutzgesetz ganz genau, worauf Sie im Umgang mit Lebensmitteln achten müssen. Für alle, die im Lebensmittelbereich beruflich tätig sind, ist daher eine Erstbelehrung beim Gesundheitsamt und im Anschluss eine Folgebelehrung alle 2 Jahre zum Infektionsschutz unerlässlich und verpflichtend.

Ihr Nutzen

  • Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen
  • Schnelle und effiziente Möglichkeit, Ihre Kenntnisse aufzufrischen
  • Optimale Vorbereitung auf Behördenbegehungen

Branchen

  • Gastronomie und Catering
  • Lebensmittelhandel
  • Lebensmittelproduktion
  • Gemeinschaftsverpflegung
  • Therapeutische Praxen
  • Pflege
  • Krankenhäuser
  • Pharmazie
  • Kinderbetreuung
  • Bildung

Teilnehmende

Mitarbeitende von Speisenproduktion und -verteilung in der Gemeinschaftsverpflegung

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Inhalte

  • Erläuterung § 42 und § 43 IfSG
  • Mitteilungspflicht gemäß § 43 Abs. 2 IfSG
  • Tätigkeitsverbot gemäß § 43 Abs. 3 IfSG
  • Krankheiten, Symptome und spez. Erreger
  • Personalhygiene mit Händehygiene
  • Reinigung und Desinfektion
  • HACCP- Konzept

Häufig gestellte Fragen

Frage

Antwort

Termine

Alle Termine

Bestellung

X


Termin frei wählbar

Webcast

Details

3

Inhouse Schulung anfragen

Sie möchten diese Schulung gerne auch Inhouse durchführen? Gerne! Fragen Sie hier ihre Inhouse Schulung an: