Logo km
Logo ak
Logo kf

Ausbildung zum Hygienebeauftragten in der Pflege (m/w/d) HBPs

Ausbildung zum Experten in Infektionsprävention und Hygienemanagement in der klinischen Pflege und in klinischen und medizinischen Assistenzberufen angelehnt an das Curriculum Grundkurs für Hygienebeauftragte in der Pflege der DGKH

Hygienebeauftragte in Pflegebereichen sind für stationäre und ambulante klinische Einrichtungen von großer Bedeutung. Krankenhäuser sind dazu verpflichtet, ihre Dienstleistungen gemäß dem aktuellen, fachlich anerkannten Stand der Hygienepraktiken zu erbringen.
Die Richtlinien für die Hygiene in der Pflege orientieren sich unter anderem an den Vorgaben des Robert Koch-Instituts (RKI). Diese Vorgaben zielen darauf ab, die Bedingungen für Patientinnen und Patienten zu verbessern. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei die spezialisierte Ausbildung für Hygienebeauftragte in der Pflege. Laut Gesetz müssen Hygienebeauftragte in der Pflege mindestens alle zwei Jahre an einem Refresher im Bereich der Infektions-/ Krankenhaushygiene teilnehmen.

Ihr Nutzen

  • Schnelle und effiziente Möglichkeit, sich hygienische Kenntnisse anzueignen
  • Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen
  • Optimale Vorbereitung auf Behördenbegehungen

Branchen

  • Kliniken
  • Pflege

Teilnehmende

Gesundheits-, Kranken- und Altenpfleger (m/w/d)
Heilerziehungspfleger (m/w/d)

Abschluss

Zertifikat nach bestandener Prüfung

Inhalte

  • Neueste rechtliche Bestimmungen im Bereich des Hygienemanagements
  • Effektive Gestaltung und Umsetzung von Hygienekonzepten
  • Durchführung mikrobiologischer Qualitätskontrollen: Häufigkeit und Methoden
  • Umgang mit infektiösen Patienten: Hygienische Maßnahmen richtig umsetzen
  • Personelle und strukturelle Voraussetzungen gemäß den Richtlinien des Robert Koch-Instituts (KRINKO)
  • Kontrolle und Überwachung der implementierten Hygiene- und Desinfektionsrichtlinien
  • Kommunikationsstrategien für Hygienebeauftragte
  • Diskussion und Austausch von praktischen Erfahrungen und Fragestellungen

Häufig gestellte Fragen

Was macht ein(e) Hygienebeauftragte(r) in der Pflege?

Als Hygienebeauftragter übernehmen Sie eine Reihe von abwechslungsreichen Aufgaben: Sie analysieren und beurteilen die Infektionsgefahren in Ihrer Einrichtung, um die Hauptfokusse für die Infektionsvorbeugung zu bestimmen. Des Weiteren sind Sie für die Erstellung und regelmäßige Aktualisierung der Hygienerichtlinien und -standards zuständig. Außerdem leiten Sie Hygieneunterweisungen und Schulungen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Hygienefachkraft und einem Hygienebeauftragten?

Eine Hygienefachkraft verfügt über eine umfangreichere und spezialisierte Ausbildung in Hygiene und ist verantwortlich für die Entwicklung und Überwachung von Hygienekonzepten in einer Einrichtung. Ein Hygienebeauftragter hingegen hat eine kürzere, zielgerichtete Weiterbildung und unterstützt bei der Implementierung und Einhaltung dieser Hygienemaßnahmen. Während die Hygienefachkraft tiefgreifende Expertise und umfassende Verantwortung trägt, spielt der Hygienebeauftragte eine koordinierende und sensibilisierende Rolle im Hygienemanagement.

Was ist der Unterschied zwischen einer Fortbildung für Hygienebeauftragte und einer Weiterbildung für Hygienebeauftragte in der Pflege?

Eine Fortbildung für Hygienebeauftragte konzentriert sich darauf, bereits im Beruf stehenden Fachkräften aktuelle Kenntnisse und Neuerungen im Bereich der Hygiene zu vermitteln. Eine Weiterbildung für Hygienebeauftragte in der Pflege hingegen bietet eine umfassendere Ausbildung, die speziell auf die Bedürfnisse und Herausforderungen in Pflegeeinrichtungen zugeschnitten ist. Während die Fortbildung bestehendes Wissen auffrischt und erweitert, zielt die Weiterbildung darauf ab, grundlegende und vertiefende Kompetenzen im Hygienemanagement speziell für den Pflegebereich zu entwickeln.

Termine

Alle Termine

Bestellung

X


Di, 30.07.2024 – Do, 01.08.2024

9.00 – 17.00 Uhr

Webinar

Details

3

Inhouse Schulung anfragen

Sie möchten diese Schulung gerne auch Inhouse durchführen? Gerne! Fragen Sie hier ihre Inhouse Schulung an: