Logo km
Logo ak
Logo kf

Medizinisches Notfalltraining

Mit diesem Notfalltraining erfüllen Sie die Anforderung der neuen G-BA-Richtlinie.

Unsere erfahrenen Referenten vermitteln Ihnen die erforderliche Handlungskompetenz, um im Falle eines medizinischen Notfalls schnell, zielgerichtet und sicher zu agieren. Sie haben die Möglichkeit, Ihr erworbenes Wissen durch praktische Übung an einer Reanimationspuppe zu vertiefen und führen Wiederbelebungen, unter anderem durch den Einsatz eines automatisch externen Defibrillators (AED), durch.

Ihr Nutzen

  • Vorbereitung auf Notfallsituationen, um effektiv und koordiniert handeln zu können.
  • Training in kleinen Gruppen, ggf. mehrere Trainer bei größeren Gruppen
  • Praxistraining unter realistischen Bedingungen an Übungspuppen
  • individuell in Ihren Praxisräumlichkeiten

Teilnehmende

Arzt- und Zahnarztpraxen, Kliniken und Gesundheitseinrichtungen

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Inhalte

  • Verhalten bei Notfällen
  • Standards und Richtlinien der sofortigen Anwendung
  • Anwendung eines automatisch externen Defibrillators (AED)
  • Praktische Übung der Teilnehmenden
  • Herzdruckmassage und Maskenbeatmung an der Reanimationspuppe

Häufig gestellte Fragen

Ist ein Notfalltraining für Praxen Pflicht?

Neben den routinemäßigen Erste-Hilfe-Schulungen und Weiterbildungen ist es zwingend erforderlich, alle 3 Jahre ein Notfalltraining durchzuführen. Bei diesem Training werden realistische Notfallsituationen in der Praxis nachgestellt, um das angemessene Handeln in solchen Situationen zu üben und zu vertiefen.

Inhouse Schulung anfragen

Sie möchten gerne ein Angebot? Fragen Sie hier Ihre Inhouse-Schulung an: